Die VHF … Vorgehängte Hinterlüftete Fassaden im Fokus

Fassaden in den verschiedensten Formen, Materialien und unterschiedlichsten Oberflächenveredelungen geben den Gebäuden unserer Welt ihre individuellen Gesichter und tragen maßgeblich zu deren Erscheinungsbild bei.

So sind es die außergewöhnlichen Visionen der Architekten und Projektentwickler, die immer wieder dafür sorgen, dass wir in der modernen Architektur immer wieder fantastische, außergewöhnliche und einzigartige Fassaden bewundern können.

Dabei ist neben der richtigen Planung auch immer die perfekte Ausführung einer Fassade eklatant wichtig. Nur beides zusammen führt zu einer hohen Qualität der fertigen Leistung.

Mit dem internationalen Fassadenpreis VHF Award 2021 sollen nun erstmalig herausragende und außergewöhnliche Projekte mit Vorgehängten Hinterlüfteten Fassaden ausgezeichnet werden.

 

Start des Wettbewerbs ist am 27. Januar 2020.

Auf der eigens dafür eingerichteten Award-Seite https://award.vhf2021.com können Sie sich kostenlos registrieren und Ihre Projekte online einreichen.

Im Einzelnen finden Sie  nachfolgend die Wettbewerbsbedinungen:

Auslober des VHF Award 2021 ist MARCUS BONRATH – Experte für Streckmetall-Fassaden und bekannt als Streckmetallpapst.

27. Januar 2020: Start des Wettbewerbs und der Anmeldungen

3. August 2020, 16:00 Uhr: Anmelde- und Einsendeschluss für die Projekte und Unterlagen

4. – 28. August 2020: Phase der Vorprüfung der eingereichten Projekte

Das Datum der Tagung der Jury wird im Laufe der nächsten Wochen festgelegt.

15. April 2021: Preisverleihung in der JAHRHUNDERTHALLE BOCHUM

Die eingereichten Projekte werden fachlich von einer unabhängigen Jury beurteilt.

Der Jury gehören folgende Personen an:

      • Marcus  Bonrath – Dipl.-Betr.wirt (FH) | MARCUS BONRATH | Much
      • Prof. Eckhard Gerber – Dipl.-Ing. Architekt | Gerber Architekten | Dortmund
      • Ulrich Hamer – Dipl.-Ing. | Ingenieurbüro HAMERNET | Dortmund 
      • Alexander Prang – Dipl.-Ing. Architekt BDA | STRUCTURELAB Architekten | Düsseldorf
      • Zbigniew Pszczulny – Dipl.-Ing. Architekt | slapa oberholz pszczulny architekten | Düsseldorf
      • Hans-H. Zimmermann – Dipl.-Ing. | IGF Zimmermann | Mülheim an der Ruhr
      •  

… weitere Jurymitglieder folgen evtl. noch …

Weitere Infos zu den Jury-Mitgliedern finden Sie hier.

Die Tagung der Jury erfolgt nicht öffentlich. Die Entscheidungen sind endgültig und erfolgen mit einfachem Votum. Die Jury ist mit einfacher Mehrheit beschlussfähig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der VHF Award 2020 wird verliehen für Projekte,

      • die bis zum 31.12.2019 fertiggestellt wurden.
      • deren Ausführung einer Vorgehängten Hinterlüfteten Fassade (VHF) nach DIN 18516-1 Außenwandbekleidungen, hinterlüftet, entspricht
      • deren Ausführung einer vorgehängten offenen Fassade entspricht

Dies sind z. B. Fassaden aus:

      • Metall, Metallverbundplatten
      • Glasfaserbeton
      • Faserzement
      • Laminate, Mineralwerkstoffe
      • Keramik
      • Photovoltaik
      • Glas
      • Fassadengewebe, Streckmetall, Lochblech

Auszeichnungswürdig sind außergewöhnliche, einzigartige und brillante Fassaden, die die Architektur unserer Zeit nachhaltig prägen und Statements setzen.

Dabei wird auf folgende Bewertungspunkte besonderen Wert gelegt:

      • Einzigartigkeit
        Schluss mit 0815-Look-Fassaden … gesucht werden außergewöhnliche Formgebungen.
      • Nachhaltigkeit
        Können die Fassaden später zur Umweltbelastung werden?
      • Qualität
        Auf eine hochwertige, perfekte, handwerkliche Leistung wird großen Wert gelegt.
      • Zertifizierungen
        Entsprechen die Fassadenlösungen aktuellen oder auch bereits zukünftigen Standards?
      • Innovationen
        Herausstechende neue Designs und Funktionen

Folgende Personen bzw. Firmen sind zur Einreichung von Projekten berechtigt:

      • Architekten
      • Bauherren
      • Fassadenplaner
      • Fassadenbauer
      • Projektentwickler

Maximal können je Einreicher zwei Projekte gewertet werden. Je Projekt kann es jedoch nur einen Einreicher geben. Sollte es mehrere Einreicher für ein Projekt geben, so müssen diese untereinander die Wahl des Einreichers treffen oder gemeinsam als Team das Projekt einreichen.

Es dürfen nur Projekte mit einem signifikant hohen Anteil an vorgehängten hinterlüfteten Fassaden eingereicht werden.

Die Durchführung des Wettbewerbs erfolgt ausschließlich online. Nutzen Sie zur Einreichung Ihrer Projekte bitte den folgenden Link: https://award.vhf2020.com

Die Projekte können  bis 3. August 2020, 16:00 Uhr eingereicht werden. Danach eingehende Projekte werden nicht mehr zum Wettbewerb zugelassen.

Zur Teilnahme und Einreichung der Projekte müssen Sie sich kostenlos registrieren und anmelden. Mit der Anmeldung akzeptiert jeder Teilnehmer unsere Datenschutzerklärung, die unter dem Link https://vhf2020.com/datenschutzerklaerung/ eingesehen werden kann.

Je Teilnehmer können bis zu zwei Projekte eingereicht werden.

Zur Beurteilung durch die Jury müssen die eingereichten Unterlagen alle relevanten Informationen über das Projekt enthalten. Dies sollten im Einzelnen sein:

      • Projektbericht mit allen Projektdaten (Standort, Bauherr, Architekt, Fassadenplaner, Fassadenbauer, etc.) und einer aussagekräftigen Beschreibung der Fassadenkonstruktion und deren Besonderheiten (als PDF-Datei, max. drei DIN-A4-Seiten, Schrifttyp Arial, Schriftgröße 12, Zeilenabstand 1,5)
      • Bis zu zwei Projektblätter, frei gestaltet, in einer max. Größe von DIN-A2 (als PDF-Datei, Auflösung 300 dpi)
      • Fünf bis max. 10 Projektbilder, die die Bewertungspunkte unterstreichen, und Ansichts-, Schnitt- und Detailzeichnungen (als PDF-, PNG-, TIFF- oder JPG-Datei, 300 dpi, mindestens 18 x 13 cm)

Als Teilnehmer des Fassadenwettbewerbs erteilen Sie die Zustimmung zur honorarfreien Veröffentlichung der eingereichten Unterlagen.

Mit der Anmeldung und Teilnahme erklären Sie ausdrücklich, dass durch eine Veröffentlichung des eingereichten Bild- und Textmaterials keine Rechte Dritter verletzt werden und keine Vergütungsansprüche gegenüber dem Veranstalter des Kongresses und Auslober des Fassadenpreises MARCUS BONRATH bestehen.

MARCUS BONRATH darf die eingereichten Projekte, Projektunterlagen bzw. Auszüge daraus im Rahmen seiner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in sämtlichen Medien honorarfrei nutzen.

Die Preisträger erklären sich bereit, an MARCUS BONRATH auf Nachfrage weitere Unterlagen für eine Dokumentation und Präsentation der Projekte zur Verfügung zu stellen.

Der VHF Award 2020 wird in den Kategorien

GOLD            SILBER           BRONZE

vergeben und ist jeweils zusätzlich mit einem Teampreis der besonderen Art dotiert. Lassen Sie sich überraschen!

Die Jury behält sich außerdem die Vergabe von weiteren Anerkennungen vor.

Änderungen bleiben vorbehalten.

Unter dem nachfolgenden Link können Sie die kompletten Wettbewerbsbedingungen herunterladen:

VHF Award 2020 Wettbewerbsbedingungen

award@vhf2020.com

Kontakt auch über die Audio- und Textfunktion am rechten Fensterrand möglich.